Nachwuchs: Fulminante Erfolgsserie endet nach knapp zweieinhalb Jahren

Jetzt ist es also passiert: Für die Nachwuchs-Fußballer unserer D1-Jugend ist am Wochenende eine fulminante Erfolgsserie zu Ende gegangen. Nachdem sie zuvor in der Landesliga knapp zweieinhalb Jahre lang ohne Niederlage in einem Meisterschaftsspiel geblieben sind, hatten die Schützlinge von Trainer Reinhard Lüdemann auf eigenem Rasen gegen den FC Rot-Weiß Wolgast mit 1:4 das Nachsehen.

„Irgendwann reißt jede Serie. Es war ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Insgesamt gesehen ist Wolgast aber das etwas bessere Team gewesen“, erklärte Reinhard Lüdemann nach dem Schlusspfiff. Er lobte vor allem Keeper Julius Lietze. „Er hat heute überragend gehalten und war der mit Abstand beste Akteur auf dem Platz.“ Nach dem Führungstreffer der Rot-Weißen in der 12. Minute sorgte Said Husein Rasuev in der 22. Minute für den Ausgleich. „Das 1:2 zu Beginn der zweiten Halbzeit war dann der Knackpunkt. Wir haben zum Schluss aufgemacht und sind gleich in zwei Situationen ausgekontert worden. Unterm Strich ist die 1:4-Niederlage zu hoch ausgefallen”, so der Trainer.

Mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck sind unterdessen die Landesliga-Kicker unserer C1-Jugend vom Auswärtsspiel gegen die TSG Neustrelitz heimgekehrt. Sie verloren mit 1:5 (0:2). „Spielerisch waren wir komplett überlegen, auch wenn das Endergebnis etwas anderes aussagt. Die Jungs haben stark von hinten nach vorne gespielt“, so Trainer Philipp Wegner. Dass seine Kicker am Ende dennoch klar verloren, lag an unnötigen Fehlern in der Defensive und der äußerst schwachen Chancenverwertung. Den Ehrentreffer erzielte Maximilian Paul.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.